Heilige Nächte in St. Jacobi. Stationen zum Kraft schöpfen – Last ablegen – Zuspruch erfahren

Wer an den Weih­nachts­ta­gen wegen der Pan­de­mie kei­nen Got­tes­dienst besu­chen kann oder möch­te oder wer ein­fach neu­gie­rig ist, eine neue spi­ri­tu­el­le Erfah­rung zu sam­meln, wird in der Haupt­kir­che St. Jaco­bi, Ham­burg fündig:

  • Kom­men und gehen
  • Licht leuch­tet in der Dunkelheit
  • den hohen Raum genie­ßen – und weitergehen
  • eine Last able­gen — und weitergehen
  • an der Krip­pe ste­hen, einen Wunsch, eine Kla­ge, einen Dank flüs­tern– und weitergehen
  • mich per­sön­lich seg­nen las­sen – und weitergehen
  • mir etwas von der See­le reden – und weitergehen
  • hören auf ein Licht­wort, auf das eige­ne Herz, auf die Stil­le – und weitergehen
  • ein Geh-Spräch suchen
  • ein Licht mit­neh­men – Hoffnungsleuchten

In den zwölf Hei­li­gen Näch­ten vom 25. Dezem­ber 2020 bis zum 5. Janu­ar 2021 gibt es in der Ham­bur­ger Innen­stadt-Haupt­kir­che St. Jaco­bi jeweils für 12x12 Minu­ten von 17:00 bis 19:24 Uhr ein beson­de­res Seel­sor­ge-Ange­bot. In die­ser Zeit ist jemand für Sie da und bie­tet Ihnen indi­vi­du­el­le Zuwen­dung: Las­sen Sie sich durch einen Ihnen per­sön­lich zuge­spro­che­nen Segen stär­ken oder nut­zen Sie das Ange­bot eines kur­zen Seel­sor­ge­ge­sprächs. Selbst­ver­ständ­lich blei­ben Sie dabei anonym. Sie kön­nen an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen in der Kir­che auch ein­fach eine Ker­ze anzün­den, mit einem Stein eine Last able­gen, an der Krip­pe eine Bit­te, eine Kla­ge oder einen Dank los­wer­den, den All­tag hin­ter sich las­sen, neue Kraft schöpfen.

Die „Hei­li­gen Näch­te in St. Jaco­bi“ ist ein gemein­sa­mes Pro­jekt der Haupt­kir­chen St. Jaco­bi, St. Katha­ri­nen und St. Petri, des Bera­tungs- und Seel­sor­ge­zen­trums St. Petri und der Seel­sor­ge­fach­stel­len der Ham­bur­ger Kir­chen­krei­se mit dem Haupt­be­reich Seel­sor­ge und gesell­schaft­li­cher Dia­log der Nordkirche.

Ein Seel­sor­ge-Ange­bot im Rah­men der Akti­on #hoff­nungs­leuch­ten, an dem sich diver­se Ein­rich­tun­gen und Kir­chen­ge­mein­den in der Nord­kir­che beteiligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.