Start

Pilgern heißt, den Weg der Sehnsucht zu gehen. Im Pilgern komme ich in Berührung mit meiner Sehnsucht.
Anselm Grün

Friedensandacht auf dem Weg

Am Internationalen Tag des Friedens am 21.09.2018 bietet das Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg eine mobile Friedensandacht an. Um 18 Uhr beginnt die Andacht mit langem Glockengeläut aller Hamburger Kirchen. In der Hauptkirche St. Jacobi wird die Andacht im Orgelmusik und Gebet beginnen, bevor sich die Teilnehmenden auf einen Schweigeweg zum Mahnmal Alt St. Nikolai machen. Dort wird die Andacht vorgesetzt und endet mit einem gemeinsamen Friedenszeichen.

Pilgerpastor Bernd Lohse leitet diese besondere Friedensandacht. Teilnehmen kann jede/r Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Olavsweg – die Pilgerzahlen steigen

Der norwegische “pilegrimsleden” (Olavsweg) zwischen Oslo und Trondheim wird deutlich stärker wahrgenommen. Das Pilgerzentrum in Trondheim spricht von einer Zunahme der Pilgerzahlen von 15 %. In diesem Jahr waren bereits etwa 2500 Pilgernde unterwegs zum Nidaros-Dom, inbesondere viele Einzelpilgernde.

Das Angebot an Übernachtungsorten hat deutlich zugenommen und die Pilgernden können im Abstand von 20 Kilometern immer sicher ein Quartier finden. Problematisch ist allein der “Flaschenhals” Ryphusan im nördlichen Dovrefjell, wo nur etwa 25 Schlafplätze zur Verfügung stehen. Das Problem ist erkannt worden und der Weg übers Dovrefjell von Dovre bis Oppdal soll im kommenden Jahr mit 20 Millionen norwegischen Kronen (ca. 2 Milionen €) ausgebaut und entwickelt werden. Hier spielt insbesondere die Verbesserung von Schutzhütten, Wegstücken und Markierungen eine große Rolle.

 

Neu! Vorträge der Pilgersymposien als Buch

“In die Fremde gehen” heißt das Buch, in dem sieben Vorträge der Hamburger Symposien zum Pilgern 2013 bis 2017 veröffentlicht wurden. Das Buch hat 80 Seiten und kostet 9,95 und ist gerade in der Lutherischen Verlagsgesellschaft Kiel erschienen. Erhältlich im Buchhandel und im Pilgerzentrum St. Jacobi.

Der Inhalt:

  • Prof. Dr. Peter Zimmerling (Leipzig),       Pilgern heute – eine theologische und spirituelle Herausforderung an die Kirchen?
  • Dr. Christian Kurrat (Hagen), Typen der Santiago-Pilger
  • Prof. Dr. Notger Slenczka (Berlin), Pilgern: theologische Befragung eines spirituellen Phänomens
  • Dr. Gabriel Gach (Greifswald), Pilgernde auf dem Pommerschen Jakobsweg
  • Dr. Manfred Gerland (Germerode), Wenn Männer pilgern
  • Dr. Detlef Lienau (Bern), Lutherisch Pilgern?
  • Bernd Lohse (Hamburg). Von der Erotik des Pilgerns

Diese Vorträge stellen eine elementare Basis der theologischen Reflexion des Pilgerns dar  und sind auch einem breiten, interessierten Publikum gut verständlich.