Start

Unruhig ist mein Herz bis es Ruhe findet in dir. Das unruhige Herz ist die Wurzel der Pilgerschaft. Und alle Wege, zu denen der Mensch aufbricht, zeigen ihm an, dass sein ganzes Leben ein Weg ist, ein Pilgerweg zu Gott. (Aurelius Augustin, 4. Jh.)

Pilgervesper am 2.4 zuhause

Die Pilgervesper am 2.4. um 18 Uhr findet statt. Aber nicht nur in St. Jacobi, sondern bei euch zuhause. In St. Jacobi wird Pilgerpastor Bernd Lohse am 2.4. ab 18 Uhr alleine beten, aber wer will kann sich um 18 Uhr zuhause hinsetzen, eine Kerze anzünden. Die Gebetstexte, Bibellesung und eine Meditation werden wir online stellen und per newsletter versenden. So können ganz viele mitmachen, ohne dass wir uns anstecken können.

Wenn du die Texte bekommen möchtest, schreib uns: pilgern@jacobus.de.

Wege vor der Haustür! Eine Empfehlung für diese Zeit

Die kleinen Pilgerwege vor der Haustür sind die Alternative für Zeiten, in den das Fern-Pilgern nicht möglich ist.

Deshalb empfehlen wir, allein oder zu zweit, die Wege in und um Hamburg (oder bei Ihnen in der Nähe) zu entdecken. In Hamburg gibt es den City-Pilgerweg (STATTWEGE), den „Rauswege“-Pilgerweg durch den Hamburger Stadtpark (Karte findest du unter Rauswege) und die „Landwege“ in den Vier-und Marschlanden für Fahrrad-PilgerInnen. Ein weiterer Tip: der Grüne Ring um Hamburg (Karten sind bei der Umweltbehörde und in St. Jacobi zu bekommen), ideal für Tagesetappen zu Fuß oder mit dem Rad.

Für den Birgitta-Weg zwischen Lund (Schweden), der Insel Rügen (ab Sassnitz) und Schwerin ist gerade ein Pilgerführer erschienen: „Pilgerweg der Birgitta“ von Ellen Nemitz und Sandra Pixberg. Er bietet Wege auf Rügen, in Vorpommern und in Mecklenburg. Auch ideal für kleinere Etappen. Zum Preis von 14,95 € erhältlich im Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg: pilgern@jacobus.de.

Im Eutiner Schlosspark gibt es ebenfalls einen „Rauswege“-Weg mit Heft und Karte und der Conrad-Stein-Verlag (Outdoor-Führer) bietet ein Büchlein mit Wegen im Hamburger Umland. Dazu gehört der Jacobusweg von St. Jacobi nach Hittfeld und der „Heidschnuckenweg“ von Fischbek nach Buchholz 3511433470436 und weiter in die Lüneburger Heide.

In Notzeiten wie dieser muss man sich eben auf kurze Pilgerwanderungen beschränken. Aber auch diese Wege können voller geistlicher Tiefe, eindrucksvollen Momenten und kostbaren Begegnungen sein. Für die geistliche Begleitung empfehlen wir das Büchlein „Auf und Werde“ (ISBN 978-3-87503-138-6).

Alle diese Bücher sind im Din-A-6-Format gestaltet, ideal für die Jackentasche

Wir werden in den nächsten Tagen Wegkarten und geistliches Material (Quellen des Glaubens) für das eigenständige Pilgern auf dieser Seite veröffentlichen

Wegen Corona: Pilgerveranstaltungen werden verschoben -Pilgerbüro bis auf Weiteres für Publikum geschlossen!

Die Grenzen in Europa sind weitestgehend geschlossen und die Menschen werden gebeten, auf unnötige Wege und Kontakte zu verzichten. Ziel ist es, die Verbreitung des COvid 19-Virus einzudämmen und Zeit zu gewinnen für die Vorbereitung der Medizinsysteme. Das ist jetzt notwendig, so bitter es ist.

Das hat Konsequenzen für die PilgerInnen: Pilgerwanderungen auf dem Camino nach Santiago, dem dänischen Haervejen und dem Olavsweg in Norwegen sind derzeit nicht möglich. Geplante Pilgerwanderungen müssen verschoben werden. Die Sprechzeiten im Pilgerbüro von St. Jacobi Hamburg fallen bis auf Weiteres aus. Wir bleiben aber telefonisch und online erreichbar: 040-30373713 (pilgern@jacobus.de).

Alle geplanten geführten Pilgerwanderungen fallen bis auf Weiteres aus. Auf dieser Seite werden wir Sie informieren, sobald die Wanderungen nachgeholt werden, bzw. geplante Wanderungen stattfinden können. Für die Pilgerreisen nach Irland und auf dem Olavsweg gilt derzeit, dass sie wie geplant stattfinden. Über Änderungen werden wir umgehend informieren. Auch der Pilgertreff für junge, „Vamos“ kann nicht, wie geplant, am 21.03. stattfinden. Wir geben den neuen Termin bekannt, sobald sich die Corona-Lage entspannt hat.