Start

Pilgern heißt, den Weg der Sehnsucht zu gehen. Im Pilgern komme ich in Berührung mit meiner Sehnsucht.
Anselm Grün

DayWalks – dem begegnen, was dich bewegt

Daywalks sind eine kurze Form der Visionschau, ein aus der indianischen Tradition stammendes Gespräch mit der Seele im Spiegel der Natur. Kirsten Schmidt-Soltau und Bernd Soltau bieten erstmalig einen begleiteten Daywalk über unser Pilgerzentrum ein. Wir sind überzeugt, dass diese Arbeitsform gut zum Pilgern passt.

An drei Abenden (22. August 2018, 12. und 19. September 2018) in der Pilgerkapelle Hauptkirche St. Jacobi wird der Daywalk vorbereitet und im September wird die Gruppe ganztägig (22. September 2018) in der Natur unterwegs sein.

Anmeldung über das Pilgerbüro: pilgern@jacobus.de.

Mehr Informationen findet sich im hier

Der Kurs ist auf 8 Teilnehmende begrenzt und kostet 60 €.

 

gemeinsam begleitet Pilgern im Stadtpark

Seit der Eröffnung des “Stadtpark Pilgerweg” im Jahr 2014 finden in jedem Sommer geführte Pilgertouren statt.

Treffpunkt ist immer Mittwochs um 18:30 Uhr an der  Ampelkreuzung Borgweg/Südring am Weg zum Café in der alten Trinkhalle.
(nahe bei der U-Bahnstation Borgweg).

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Alle Termine entnehme sie bitten dem   Sommerpilgern_Plakat_2018

Für den Pilgerweg durch den Stadtpark erhalten Sie das Buch “Stadtpark” im Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg, Jakobikirchhof 22, Hamburg und am Kirchentresen der Hauptkirche St. Jacobi.

Weitere Informationen über den Stadtpark finden Sie auf der Webseite: https://www.kirche-hamburg.de/kooperationen/stadtpark-kirchen.html

Copyright Foto: Christa Palma

Neu! Vorträge der Pilgersymposien als Buch

“In die Fremde gehen” heißt das Buch, in dem sieben Vorträge der Hamburger Symposien zum Pilgern 2013 bis 2017 veröffentlicht wurden. Das Buch hat 80 Seiten und kostet 9,95 und ist gerade in der Lutherischen Verlagsgesellschaft Kiel erschienen. Erhältlich im Buchhandel und im Pilgerzentrum St. Jacobi. Der Inhalt:

  • Prof. Dr. Peter Zimmerling (Leipzig),       Pilgern heute – eine theologische und spirituelle Herausforderung an die Kirchen?
  • Dr. Christian Kurrat (Hagen), Typen der Santiago-Pilger
  • Prof. Dr. Notger Slenczka (Berlin), Pilgern: theologische Befragung eines spirituellen Phänomens
  • Dr. Gabriel Gach (Greifswald), Pilgernde auf dem Pommerschen Jakobsweg
  • Dr. Manfred Gerland (Germerode), Wenn Männer pilgern
  • Dr. Detlef Lienau (Bern), Lutherisch Pilgern?
  • Bernd Lohse (Hamburg). Von der Erotik des Pilgerns

Diese Vorträge stellen eine elementare Basis der theologischen Reflexion des Pilgerns dar  und sind auch einem breiten, interessierten Publikum gut verständlich.