Pilgern in Norwegen

Der Olavsweg ist eine der großen Alternativen zum Jakobsweg. Er ist wie die Jakobswege „europäische Kulturstraße“, sein Zentrum ist Trondheim, das einstige „Jerusalem des Nordens“ mit dem Grab des Heiligen Olav. 1030 hatte der Wikingerkönig Olav mit seinem Tod auf dem Schlachtfeld zur Christianisierung des hohen Nordens beigetragen. Es gibt mehrere Olavswege nach Trondheim, das im Mittelater Nidaros hieß (von Norden, Osten und Süden), der bekannteste heißt „Gudbrandsdal-Leden“ (Oslo-Trondheim).

Neben dem Olavsweg bietet Norwegen weitere lokale Pilgerwege: den Sunnivaleia an der Westküste, den Röldalweg in der Telemark und den Kystleden als segelbare Wasserstraße. Entlang der Westküste ist derzeit ein Olavsweg als „Küstenweg“ in Arbeit. Beste Informationen zum Pilgern in Norwegen findet man hier.

Auch diese deutschsprachige Homepage des Fotografenpaares Helfried und Renate Weyer ist eine vielfältige Quelle an Informationen und Impressionen zum Olavsweg.

Olavsweg
Oslo – Trondheim
S:t Olavsweg
von Selånger nach Trondheim
Sunnivaleia