Geistliches Material

Beten geht auf vielfältige Weise, mit und ohne Worte, im Sitzen, im Gehen und im Stehen. Einige Menschen knien zum Gebet, andere strecken ihr erhobenen Hände zum Himmel aus. Es gibt keine richtige und falsche Art des Betens, nur , es hat jede/r seine eigene.
Alle Gebete und Texte, die hier zu finden sind, stellen ein Angebot dar. Wir wünschen uns, dass etwas dabei ist, was Sie persönlich anspricht und Ihnen hilft, etwas auszudrücken, was sie unbedingt sagen müssen.
Gott möge hören, was sie ihm sagen wollen.

Bild von congerdesign auf Pixabay

Wo immer ich bin,
wohin ich auch geh‘,
überall hörst du mein Gebet.
Und fehlen mir Worte,
dann hörst du, Gott,
was mein Herz dir sagt.
So arm mein Gebet auch sei,
du hörst mich.
Und könnte ich nur „Ach!“ sagen,
du wüsstest, was ich sagen will.
Amen