Pilgernd im Advent

Advent ist eine bewe­gen­de Zeit, auch wenn die­ses Jahr vie­le Pil­ge­rIn­nen aus­ge­bremst hat. Die Sehn­sucht nach den Hei­li­gen Orten, den „dün­nen Orten“, an denen Him­mel und Erde sich fast berüh­ren, ist unge­bro­chen. Viel­leicht kön­nen wir in die­sem Advent erfah­ren, dass der Him­mel auf uns zukommt, auch wenn wir nichts tun kön­nen. Das ist ja die Bot­schaft des Weih­nachts­fests: Gott kommt zu Welt, um sie zu ver­wan­deln. Er kommt, nicht weil wir sovie­le Wege machen, son­dern weil wir sei­ne Nähe brau­chen. Das Hei­li­ge hängt also nicht an unse­ren from­men Taten, son­dern an Got­tes unend­li­cher Liebe.

Mögt Ihr alle die­se Lie­be spü­ren. Sie meint ja auch Dich.

Got­tes Segen erfül­le dich ganz                Bernd Lohse

Öffnungszeit Pilgerbüro

Ab dem 1. Oktober verlängerte Öffnungszeiten der Kirche

Ein wenig Nor­ma­li­tät ist zurück­ge­kehrt.
Hier­durch erhal­ten wir wie­der die Mög­lich­keit unser Pilgerbüro 

Diens­tags von 11:00 bis 13:00 Uhr und
Don­ners­tag wie­der von 15:30 bis 17:30 Uhr zu öffnen.

Ger­ne sind wir in die­ser Zeit wie­der für Sie da und stel­len Pil­ger­päs­se aus und bera­ten Sie ger­ne für Ihre Pil­ger­weg-Pla­nung. Hof­fen wir, dass es dabei erst mal blei­ben kann!