Jacobusweg Lüneburger Heide von Hamburg nach Hittfeld (Mariensee)

Der Jaco­bus­weg wur­de Ostern 2011 fei­er­lich ein­ge­weiht. Er führt von der Haupt­kir­che St. Jaco­bi über die Ham­bur­ger Hafen­ci­ty, die Ved­del, Wil­helms­burg, Har­burg und Sinstorf nach Hitt­feld. Von dort kann man pil­gernd den Weg fort­set­zen bis ins Klos­ter Mari­en­see, von dem wie­der­um ein Weg ins Klos­ter Loc­cum führt. In Loc­cum beginnt der Pil­ger­weg nach Vol­ken­ro­da auf den Spu­ren­der Zisterzienser-Mönche.

Der Weg führt wei­ter von Hitt­feld nach Mariensee

Im Jahr 2005 wur­de der Pil­ger­weg zwi­schen Hitt­feld und Mari­en­see eröff­net, jetzt ist der Anschluss in die Nord­kir­che nach Ham­burg vor­han­den. Von Hitt­feld aus kann man über Horst, Ramels­loh, die Lüne­bur­ger Hei­de, Wil­se­de, Sol­tau, Cel­le bis zum Klos­ter Mari­en­see pil­gern. Neben Hin­wei­sen auf Sehens­wür­dig­kei­ten bie­tet ein neu­er Pil­ger­füh­rer von Det­lev Gehring und Frank Farth­mann auch Über­nach­tungs­tipps. Ein­zel­ne Her­ber­gen bie­ten spe­zi­el­le Ange­bo­te für Pil­ger an. (6 €) Erhält­lich in der Haupt­kir­che St. Jaco­bi. Eine Kar­te gibt es für den Abschnitt Haupt­kir­che St. Jaco­bi nach Hitt­feld am Kir­chen­t­re­sen und im Pil­ger­zen­trum im Nor­den St. Jaco­bi Ham­burg (für 1,- €).

Die Kar­te kann hier