Berichte und Erzählungen von Pilgerwegen

Der Salz­pfad von Ray­nor Winn
DuMont Rei­se­ver­lag (ISBN 978–3‑7701–6688‑6)

Alles, was Moth und Ray­nor noch besit­zen, passt in einen Ruck­sack. Sie haben alles ver­lo­ren – ihr Zuhau­se, ihr Ver­mö­gen und Moth sei­ne Gesund­heit. Mit einem klei­nen Zelt machen sie sich auf, den South West Coast Path, Eng­lands berühm­ten Küs­ten­weg, zu wan­dern. Mit einem Mal ist ihr Zuhau­se immer nur dort, wo sie gera­de sind. Sie kämp­fen mit Vor­ur­tei­len, Ableh­nung und der Sor­ge, dass das Geld für den nächs­ten Tag nicht mehr reicht. Und zugleich ent­de­cken sie auf ihrer gro­ßen Wan­de­rung das Glück: herz­li­che Begeg­nun­gen, ihre neu erstark­te Lie­be und die Fähig­keit, Kraft aus der Natur zu schöp­fen. Allen Pro­phe­zei­hun­gen zum Trotz führt sie der mehr­mo­na­ti­ge Trip zurück ins Leben und öff­net die Tür zu einer neu­en Zukunft.

Preis: 14,99 €

Ich bin dann mal weg von Hape Ker­ke­ling
Piper-Ver­lag (ISBN 9783890293127)

Es ist ein son­ni­ger Juni­mor­gen, als Hape Ker­ke­ling, beken­nen­de »couch pota­to«, end­gül­tig sei­nen inne­ren Schwei­ne­hund besiegt und in Saint-Jean-Pied-de-Port auf­bricht. Sechs Wochen lie­gen vor ihm, allein mit sich und sei­nem elf Kilo schwe­ren Ruck­sack: über die schnee­be­deck­ten Gip­fel der Pyre­nä­en, durch das Bas­ken­land, Navar­ra und Rio­ja bis nach Gali­ci­en zum Grab des hei­li­gen Jakob, seit über 1000 Jah­ren Ziel für Gläu­bi­ge aus der gan­zen Welt. Mit Charme, Witz und Blick für das Beson­de­re erschließt Ker­ke­ling sich die frem­den Regio­nen, lernt er die Ein­hei­mi­schen eben­so wie moder­ne Pil­ger und ihre Ritua­le ken­nen. Er erlebt Ein­sam­keit und Stil­le, Erschöp­fung und Zwei­fel, aber auch Hilfs­be­reit­schaft, Freund­schaf­ten und Beloh­nun­gen – und eine ganz eige­ne Nähe zu Gott. In sei­nem Buch über den Wert des Wan­derns zeigt der belieb­te Spaß­ma­cher, wie er auch noch ist: aben­teu­er­lus­tig, welt­of­fen, meditativ.

Hard­co­ver Preis: 19,90 €