Wandelnde Landschaften – Der Heiligen Stadt entgegen

Pilgern von Allermöhe zur Hauptkirche St. Jacobi

22.4. um 10:00 Uhr
Tagestour

Treffpunkt

10:00 Uhr

Fleetplatz Allermöhe (Treppenturm), nahe an der S-Bahn Allermöhe
HH-Allermöhe

Stadt - das ist in der Bibel ein ambivalenter Begriff. Babylon wird als "Hure" verhöhnt und Jerusalem war der Ort der himmlischen Sehnsucht der Glaubenden. Auch heute locken gerade die Städte viele Menschen an. Immer noch sind die großen Städte das Ziel der Sehnsucht vieler Menschen: Arbeit, Heil, Toleranz und Kultur... Welche Gedanken verbinden wir mit der Stadt? Und ist die Sehnsucht nach dem ländlichen Raum heute auch voller religiöser Hoffnungen: Friede, Ruhe, Echtheit... Wir werden auf diesem Weg durch die vielfältig wandelnde Landschaft gehen und uns allmählich der Stadt nähern.
Ziel ist die Hauptkirche St. Jacobi.

Informationen zum Pilgerweg

Streckenlänge: 25 km

Streckenbeschreibung:
Von Allermöhe gehen wir nach Moorfleet und über Kaltehofe, Entenwerder und den Baakenhafen nach St. Jacobi.

Details:
Regionalpastorin Elisabeth Fischer-Waubke und Pilgerpastor Bernd Lohse geben unterwegs geistliche Impulse. Im Mittelpunkt steht dabei die Geschichte von den Emmaus-Jüngern und ihre ambivalenten Erfahrungen in der Heiligen Stadt.
Gute Kondition ist nötig für diesen langen Tagesweg.

Mitbringen:
Sitzkissen, Trinken, Verpflegung, Regenbekleidung, festes Schuhwerk

Maximale Teilnehmerzahl: 25

Kosten: Fahrtkarte nach Allermöhe und Spende für die Pilgerarbeit

Leitung

Leitung: Elisabeth Fischer-Waubke und Bernd Lohse

Telefon: 040-30373723

E-Mail: pilgern@jacobus.de

Anmeldung

Anmeldung bis: 20.04.2019

Einrichtung: Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg

Straße: Jakobikirchhof, 22

Ort: Hamburg

Telefon: 040-30373723

E-Mail: lohse@jacobus.de