gemeinsamen Alleinpilgern

Pastor Frank Karpa aus dem Kirchenkreis Ostholstein hat uns diesen guten Vorschlag zum gemeinsamen Alleinpilgern geschickt:

Anleitung zum individuellen Pilgern mit Psalm 23

In Ostholstein und an anderen Orten sind am vergangenen Sonntag Menschen zu individuellen Pilgerwegen aufgebrochen. Auch am kommenden Sonntag, den 29.03.2020, werden wieder Pilgerinnen und Pilger* unterwegs sein. Jeder und jede* einzelne für sich zwar, doch gedanklich verbunden mit anderen, die auch auf dem Weg sind.

Die Idee ist denkbar einfach:

Jede und jeder* sucht sich bei sich um die Ecke ein etwa 15 km langes Wegstück und geht los, am Sonntag gegen 9.30 Uhr und weiß dabei, dass gleichzeitig einige andere unterwegs sind mit den gleichen Impulsen.

Wir gehen, wir schweigen, wir beten, wir singen – jeder/jede* für sich zwar, aber doch irgendwie miteinander. So wird Gemeinschaft spürbar, auch wenn im Grunde jedeR allein geht.

Dass diese Wege wirklich allein gegangen werden, ist dabei natürlich sehr wichtig. Denn über diese Pilgeridee soll es auf keinen Fall zu einer weiteren Ausbreitung des Virus kommen. Deshalb ist es auch nicht geboten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den jeweiligen Pilgerausgangspunkten zu fahren und wenn man unterwegs jemanden trifft, ist selbstverständlich unbedingt der empfohlene Abstand von 1,5 bis 2 Metern einzuhalten. Wer Resonanz geben möchte zu dem, was er/sie* unterwegs erlebt und gedacht hat, kann am Abend oder Folgetag eine Mail schreiben an lohse@jacobus.de.