Pilgernetzwerk in Deutschland gegründet

Am Reformationstag, dem 31.10., haben die Pilgerbetrauftragten der evangelischen Landeskirchen das “Netzwerk Pilgern” gegründet. Im Rahmen der Tagung “Bilder vom Pilgern” in der Akademie Loccum (Niedersachsen) trafen sich die Vertreter vieler Landeskirchen aus Deutschland und der Schweiz, um auch über eine Verbesserung der Zusammenarbeit zu beraten. Ziel ist die stetige Verbesserung des Angebotes für die Begleitung, Beratung und Nachsorge Pilgernder. Auch geht es darum, von einander zu lernen und gemeinsame Projekte zu organisieren, wie etwa das Pilgerzentrum beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund 2019.

Im Mittelpunkt stehen die Pilgernden, die als spirituelle Suchbewegung verstanden werden. “Die Kirche gehört mit ihrer Kompetenz und ihren Schätzen unbedingt an die Pilgerwege”, sagt der Sprecher des Netzwerkes, Hamburgs Pilgerpastor Bernd Lohse. Zu dem Netzwerk gehören die evangelischen Landeskirchen auf dem Gebiet der Bundesrepublik und der Schweiz. Mindestens einmal im Jahr trifft man sich für Austausch, gegenseitige Beratung und die Bemühung um  ein immer tieferes Verständnis des Pilgerns.