Pilgerausweis

Der Pilgerpass weist Pilgernde als solche aus und gehört zur unverzichtbaren Ausrüstung des Pilgers. Er dient als Zugang zu den Pilgerherbergen und als Nachweis für zurückgelegte Etappen. In Pilgerunterkünften, Kirchen, Klöstern und Bars entlang der Wege erhält jeder Pilger, jede Pilgerin den Pilgerstempel. Die Orten, an denen Pilgernde Service und Unterstützung finden sind diese: Kirchen, Hotels, Pensionen und teilweise auch Bars. (Ohne Pilgerausweis werden die allermeisten Herbergen einen Pilger nicht aufnehmen)

Pilgerpässe bekommen Sie im Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg. Hier werden

  • Credentials für den Camino
  • Pilgerpässe für die Olavswege
  • Pilgerpässe für die verschiedenen Wege im Norden

Öffnungszeiten:

  •       Dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr
  •       Donnerstags von 15:30 bis 17:30 Uhr

verlässlich von erfahrenen Pilger/innen aus unserem Pilgerteam betreut.
Telefonisch erreichen Sie uns unter 040 30 37 37 23 oder per E-Mail pilger@jacobus.de

Gerne stellen wir Ihnen Ihren Pilgerpass für Ihren Weg aus.

Der Pilgerpass wird gegen Spende ausgegeben  und berechtigen zur Übernachtung in Pilgerherbergen.
Credencial und Pilgerausweise werden, um Missbrauch vorzubeugen, nicht verschickt. Bitte persönlich im Pilgerbüro vorbeikommen und den Personalausweis nicht vergessen!

Angekommen in Santiago de Compostela gilt der Pilgerausweis als Bestätigung der Pilgerschaft. Wer mit dem Pilgerpass nachweisen kann, mindestens die letzten 100 Kilometer zu Fuß bzw. 200 Kilometer mit dem Fahrrad oder Pferd gepilgert zu sein, dem wird im Pilgerbüro die Urkunde „Compostela“ ausgestellt.

Angekommen in Trondheim gilt auch hier der Pilgerausweis als Bestätigung der Pilgerschaft und im Nidarosdom wird die Urkunde ausgestellt.

Nach der Pilgerreise ist der Ausweis mit all seinen Stempeln ein wichtiges Andenken, welches einem die ganze eigene Pilgerfahrt wieder in Erinnerung bringt.