Mit Franziskus unterwegs von Florenz nach Assisi

14.5. bis 28. Mai 2016
Mehrtägige Tour

Treffpunkt

Basel

Informationen zum Pilgerweg

Streckenlänge: pro Tag ca. 25 km

Streckenbeschreibung:
Von unserem Startpunkt Florenz mit der bekannten Franziskanerkirche Santa Croce wandern wir über das Kloster Vallambrosa zur Eremo di Camaldoli. Über lange Strecken geht es durch die einsamen Wälder des Pratomagno und des Nationalparks Monte Falterona-Campigna. Ein geistlicher Höhepunkt ist das einsam auf einem Berg gelegene Kloster La Verna, wo Franziskus seine Stigmata erhielt.
Wir pilgern über Sansepolcroco und das Franziskanerkloster Montecasale nach Gubbio, wo eine der bekanntesten Franziskus-Legenden spielt.
In Assisi machen wir uns mit wichtigen Lebensorten von Franziskus vertraut und gewinnen bei einem geistlichen Stadtrundgang mit einer Franziskanerin aus der Casa de la Pace ein Gespür für die Spiritualität Assisis.
Streckenlänge: Wir wandern mit Rucksack täglich durchschnittlich 25 km.
Die Wege bringen erhebliche Steigungen mit sich und sind gelegentlich nicht gut ausgezeichnet. Unsere Pilgerwanderungen sind kein Erholungsurlaub. Sie suchen – auch durch Herausforderungen – eine Erweiterung des persönlichen wie religiösen Horizonts. Damit die Reise für Sie und die Gruppe erfolgreich verläuft, erwarten wir von Ihnen eine ausreichende Vorbereitung

Details:
Franziskus: Der Lieblingsheilige des Christentums fasziniert auch heute wie keine andere Gestalt der europäischen Geschichte. Er kann zum spirituellen Begleiter in der Sinnsuche unserer Zeit werden. Sein Gottvertrauen wird ihm zur Quelle eigener Freiheit, in der er die ganze Schöpfung lieb gewinnt. Dabei ist er mehr als der sanfte Prediger der Vögel und der Poet des Sonnengesanges. Er lebt einen anspruchsvollen Weg vor.
Pilgern: Franziskus sticht aus der Mönchsgeschichte nicht nur durch seine strikte Armut hervor, sondern auch weil er als Wandermönch immerfort unterwegs gewesen ist. Wie Franziskus wollen auch wir das feste Dach über dem Kopf zurücklassen und uns auf den Weg machen.
Wir werden Franziskus folgen. Seine Spiritualität erschließt sich am besten im Pilgern – dem Unterwegssein zu Gott, einfach und ohne Ballast, an den Orten, die von seinem Leben erzählen. Wir werden ...
- ... pilgern, den gewanderten Weg für uns zu einem inneren religiösen Weg werden lassen.
- ... Franziskus´ Spiritualität für uns fruchtbar machen, seine Grundgedanken verstehen und sie in Andachten und Gesprächen auf uns und unseren Glauben anwenden.
- ... die Hintergründe verstehen durch geschichtliche und theologische Referate und Führungen.
- ... Gemeinschaft hautnah erleben, als Gruppe zusammenwachsen, indem wir Freude teilen und uns solidarisch Lasten abnehmen.
- ... Freiraum haben zur individuellen Entfaltung.
- ... die Stille genießen: Oft führen die Wege durch einsame Natur. Sie können zur Ruhe kommen, oder mit anderen in kleinen Gruppen gehen und Erlebtes teilen.
- ... einfach leben, im Rucksack nur das Nötigste mitnehmen, Ballast aussortieren und erfahren, mit wie wenig man auskommt
- ... Ziele erlaufen: Im Laufen ein Gespür bekommen, was es heißt, auf dem Weg zu sein
- ... Grenzen überwinden: Manchmal an die körperliche oder geistige Grenze stoßen und eingebildete Grenzen überwinden.

Kosten: 950,00 € incl. Transport, Übernachtungen, Halbpension, Frühbucherrabatt: 50,00 € bis 31. Januar 2016

Leitung

Leitung: Dr. Detlef Lienau, Christine Träger

Telefon: 07623 71 76 37

E-Mail: detlef.lienau@web.de

Anmeldung

Einrichtung: EEB Süd-West

Straße: Schloss Beuggen 11

Ort: Rheinfelden

Telefon: 07623 / 50520

E-Mail: service@eeb-sued-west.de