Pilgern entlang der ehemaligen Deutsch-Deutschen Grenze

„vom Todesstreifen zum naturbelassenen Lebensraum“

25.7. um 9:45 Uhr
Tagestour

Treffpunkt

09:45 Uhr

Theater
Breite Straße
Lübeck

Abfahrt 10.06 Uhr

Informationen zum Pilgerweg

Streckenlänge: 12 km

Streckenbeschreibung:
Die Strecke ist ca. 12 km lang, eine gute Wanderaustattung, gute Kondition und Rucksackverpflegung ist erforderlich. Fernglas und Mückenspray sollte nicht fehlen. Wir beenden unseren Pilgerweg auf dem Priwall mit einer Pilgervesper im Waldweg 7a und treffen dort ca. 15.30 Uhr ein.
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr ab Travemünde
Die Rückkehr ist von Travemünde mit dem Zug (stündliche Abfahrt) oder Bus Linie 30 und 40 (alle 30 Minuten ) möglich.

Details:
Der ehemalige Grenzweg von Dassow bis zum Priwall führt uns in einen wunderschönen naturbelassenen Lebensraum, der vor noch nicht langer Zeit für Menschen aus Ost und West unerreichbar oder mit großen Lebensgefahren verbunden war. Wir tauchen ein in diesen ehemaligen Kolonnenweg, spüren unserer Geschichte nach, freuen uns voll Dankbarkeit über die vielfältigen Schönheiten die uns die Natur und der Frieden in unserem Land schenken.

Mitbringen:
Sitzkissen, Trinken, Verpflegung, Regenbekleidung

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Kosten: Fahrkarte

Leitung

Leitung: Pastorin Kathrin Jedeck

Telefon: 0451 30 80 113

E-Mail: kajedeck@st-jakobi-luebeck.de

Anmeldung

Anmeldung bis: 22.7.2017

Einrichtung: Pilgerzentrum Lübeck

Straße: Jakobikirchhof 3

Ort: 23552 Lübeck

Telefon: 0451 30 80 10

E-Mail: info@st-jakobi-luebeck.de